German
English

Medizinisches Informations- und Auskunfts- System (MedIAS)

Schlussstein der BAIK-Entwicklung, Verwirklichung einer Vision

Die BAIK-Vision ist ja eine aktive elektronische Patientenakte, eine die dem behandelnden Arzt gezielt mehr bietet, als er eingibt (vgl. BAIK-Modell und BAIK-Buch).

Dafür hat Paparoditis in seiner Dissertation (am DHZB bei Prof. Dr. E. Fleck und mir) zunächst untersucht, wie man den Informationsbedarf praktizierender Ärzte formalisieren kann.

Dann hat Thier am ZInfo in Frankfurt MedIAS als Prototyp erfolgreich realisiert.

Damit war vor meiner Emeritierung im Jahre 2003, also aktuell vor 15 Jahren, auch die Machbarkeit des  aktiven Rückkopplungszweiges des Modells bewiesen. Die Vision der aktiven elektronische Patientenakte war realistisch!

Inzwischen erleben wir bei der Benutzung des Webs solche gezielten Informationsangebote täglich. Es ist also nicht mehr utopisch, aktuelle Information zum Behandlungsproblem des Patienten zu erhalten, unter Berücksichtigung neuester Forschungsergebnisse und gefiltert entsprechend dem eigenen Interessenprofil.